null
Enthält Sulfite

Domaine de Piéblanc

Les Hauts

Wein mit Aussicht auf die “Dentelles de Montmirail”

Der Name ist bei diesem Wein Programm. Beaumes-de-Venise ist die höchstgelegene Appellation im südlichen Rhônetal, ein gut gehütetes Geheimnis und traditionellerweise eher Liebhaber:innen von Süssweinen ein Begriff. Doch seit gut zwei Jahrzehnten werden auch Rotweine auf Qualitäts-Augenhöhe mit den in den Flächen gelegenen, bekannteren Nachbarn Gigondas und Vacqueyras produziert. Durch die leicht kälteren Temperaturen in der Höhe erhalten sowohl Syrah als auch Grenache (hier 50:50 gemischt) eine leicht frischere und krautige Note, was diesem Wein einen einzigartigen Charakter gibt, der nur bedingt an klassische Vertreter dieser Region erinnert. Ein überraschender, verführerischer Wein! 

An Nase und Gaumen entzündet sich ein wahres Aroma-Feuerwerk. Die dominierende Brombeere paart sich hier mit mediterranen Geschmäckern wie Lorbeerblätter, Thymian und Oliven.

Ein wild-jugendlicher Wein, der aktuell grossen Spass macht. In der Flasche wird er aber in den nächsten 10 Jahren sicher noch weitere Höhepunkte erreichen können.

  • Weinart

    Rotwein

  • Weingut

    Domaine de Piéblanc

  • Herkunftsland

    Frankreich

  • Weinbau

    Bio | Zertifiziert

  • Region

    Rhônetal

  • Rebsorten

    Syrah, Grenache

  • Appellation

    AOC Beaumes-de-Venise

  • Alkohol

    14.5 % Vol.

  • Ausbau

    10 Monate Stahltank | 5 Monate Barrique

  • Pairing

    Wild, Reis & Kartoffeln, Rotes Fleisch, Wurzelgemüse

radio_button_checkedAn Lager

CHF 23,00

Produzent

Domaine de Piéblanc

2014 hat der ehemalige Digitalunternehmer Matthieu Ponson das Weingut Domaine de Piéblanc gegründet. Die Domaine de Piéblanc liegt inmitten der Appellation AOC Gigondas, unweit des zauberhaften Dorfes Gigondas gelegen. Jedoch werden auch Weine für die Appellationen AOC Beaumes-de-Venise, AOC Ventoux und sogar ein bisschen lokales Olivenöl abgefüllt. Als Enkel eines Önologen hatte Ponson den Wein stets im Blut, mittlerweile hat sich der Autodidakt aber ein beachtliches Know-How angeeignet und arbeitet auch mit renommierten Experten aus der Region zusammen. Insgesamt bewirtschaftet Ponson mittlerweile zirka 25 Hektar. 

Der biologisch zertifizierte Betrieb ist auch architektonisch sehr eindrücklich. Das neulich gebaute Gebäude fügt sich trotz futuristischer Architektur perfekt ins Landschaftsbild ein und es erscheint einem fast, wie wenn man ein Stück Stein aus dem legendären Tour de France - Berg Mont Ventoux geschnitten hätte, um daraus ein Weingut zu bauen.  

null

Empfehlungen

Ähnliche Weine

null

Gigaro Rosé

Falg FR AOC Côtes de Provence

La Madrague

CHF 15,00

null

KRÜ

Falg CH AOC Zürich

Weingut 8247

CHF 24,00

null

Il Circo Rosso

Falg IT Carmignano Riserva DOCG

Fabrizio Pratesi

CHF 54,00

null

Charlotte Rosé

Falg FR AOC Côtes de Provence

La Madrague

CHF 18,50